O

steht für eine fundierte betriebs­wirtschaftlich-psychologische Organisations­entwicklung.

Unter Organisationsentwicklung verstehe ich die nachhaltige Verbesserung der Unternehmenskultur, der Zusammenarbeit, der Kommunikation, der Führung und der Bindung der Mitarbeitenden. Aus meiner Sicht ist eine wichtige Basis für eine erfolgreiche Organisationsentwicklung auch eine wirtschaftspsychologische Organisationsdiagnose. Gesunde, positive Organisationsentwicklung bedeutet, eine Organisation und Menschen zu entwickeln, deren Gesundheit und Leistungsfähigkeit dauerhaft gefördert und erhalten bleibt. Die Umfeldbedingungen sind entsprechend zu gestalten.

In Zeiten dynamischer Umweltbedingungen, insbesondere in Krisen entwickeln sich Organisationen und es entstehen Chancen für neue Wege. Die positive Psychologie weist den Weg in die Zukunft und sorgt sogar für posttraumatisches Wachstum von Menschen und Organisationen.

Ich stütze mich dabei auf den Ansatz von Martin Seligman und Kim Cameron als den Begründer der Positiven Psychologie und des Positive Leadership. Beide wissenschaftlich begründeten Ansätze richten sich sowohl an die individuelle Ebene des einzelnen Menschen als auch an die organisationale Ebene und insbesondere an die Führungskräfte als Vorbilder.